Vermarktung

Der ZIA Immobilienzyklus Gestalte Deine Zukunft

Schon bevor eine Immobilie errichtet wird, muss man wissen, wie sie an den Markt gebracht werden soll. Meistens finden Immobilienprojekte erst Kapitalgeber, wenn ein gewisser Vorvermietungsstand erreicht ist. Je nach Ausrichtung der Immobilie kann aus einer Gruppe von Interessenten ein Käufer oder Mieter gefunden werden. Oft sind es auch mehrere Personen, die zusammen Geld in die Hand nehmen und die Immobilie, erwerben. Aber auch öffentliche Institutionen sowie Städte und Gemeinden kaufen Immobilien. Nicht nur neu errichtete Immobilien werden vermarktet. Auch bestehende Immobilien, die bereits Mieter haben und vielleicht schon einige Jahre alt sind, können den Eigentümer wechseln. Die Vermarktung von Immobilien geht Hand in Hand mit der Vermietung bzw. Immobilienverwaltung. Bei der Vermarktung einer Immobilie sind auch Gutachter für die Bewertung von Immobilien beteiligt: Sie legen anhand verschiedener Kriterien fest, wie hoch der Wert einer Immobilie ist. Danach richtet sich der Preis. Wer eine Ausbildung in diesem Teil der Immobilienbranche anstrebt, darf sich also auf viel neues Wissen in Sachen Vermarktung, Marketing und Betriebswirtschaft freuen.

© ZIA

Center
Manager/-in

Als Center Manager übernimmst du das komplette Management eines Shopping Centers. In puncto Gebäudemanagement bist du der kompetente Ansprechpartner für Mieter, Eigentümer und Dienstleister.

© iStock.com

Immobilien Finanzmanager/in

Als Immobilien Finanzmanager/in planst und steuerst du die in- und externe Kapitalbeschaffung für Immobilientransaktionen und für den Immobilienbestand eines Unternehmens. Mit viel Verantwortung bist du an Abläufen beteiligt, die immer auf das finanzielle Wohlergehen des Unternehmens hinarbeiten.

© iStock.com

Immobilien-
bewerter/in

Als Immobilienbewerter/in stellst du die Werte von Immobilien fest. Du erstellst Gutachten, die den Verkehrswert, den Marktwert, den Beleihungswert sowie die Miete berücksichtigen. Hierfür ist es sehr wichtig, dass du stets neutral, ausgeglichen und gewissenhaft zu agieren.

© iStock.com

Investment
Manager/-in

Als Investment Manager bist du verantwortlich für den An- und Verkauf von Immobilien. In deiner Rolle sorgst du für die kaufmännische, technische, rechtliche und steuerliche Prüfung und Analyse unter Einbindung der jeweiligen Spezialisten. Damit alles glatt läuft und die richtigen Renditen erzielt werden, behältst du immer die relevanten Immobilienmärkte im Auge.

© iStock.com

Investmentmakler/in

Als Investmentmakler/in übst du einen zentralen Beruf in der Immobilienwirtschaft aus und vermittelst kompetent zwischen Käufern und Verkäufern von Immobilien. Dabei berätstdu sowohl bei Einzelimmobilien wie auch bei umfassenden Portfolios – also mehreren Immobilien.

© iStock.com

Property Manager/in

Als Property Manager/in kümmerst du dich um die ergebnisorientierte Bewirtschaftung eines Objekts im Auftrag des Eigentümers. Hierbei betreust du Mieter/innen sowie Nutzer/innen von Objekten und nimmst das Mietvertragsmanagement in die Hand.

© iStock.com

Real Estate Asset Manager/in

Als Real Estate Asset Manager/in kümmerst du dich um das strategische Vermögensmanagement rund um die Immobilie. Das heißt, dass du die Kosten und das Budget des betreuten Immobilienbestands überwachst.

© iStock.com

Real Estate Portfoliomanager/-in

Als Real Estate Portfoliomanager analysierst du das Portfolio und steuerst den Immobilienbestand mit Blick auf Rendite, Risiko und Liquidität. Du entwickelst und stellst Szenarien dar und sprichst Handlungsempfehlungen aus, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

© iStock.com

Vermieter/in in der Wohnungswirtschaft

Als Vermieter/in in der Wohnungswirtschaft trägst du die Verantwortung für die Vermietung der Wohnungen des eigenen Bestands. Kundenorientiert entwickelst und entwirfst du Unterlagen zur Vermarktung von Immobilien und erstellst sogenannte Exposés. Darüber hinaus kümmerst du dich um die Werbung und das Marketing, sprichst mit Interessenten und koordinierst die Besichtigung von Objekten.

© iStock.com

Verwalter/in in der Wohnungswirtschaft

Als Verwalter/in in der Wohnungswirtschaft betreust du die Kunden des Unternehmens, für das du tätig bist, und beauftragst Handwerksunternehmen bei Reparaturen. Außerdem managest du Beschwerden, kümmerst dich um das Forderungsmanagement sowie um die Berechnung von Mieten und du erstellst die fachgerechte Betriebskostenabrechnungen.

© iStock.com

WEG
Verwalter/-in

Als WEG-Verwalter bzw. Immobilien-verwalter bist du mit der Verwaltung und Betreuung von Wohnungseigentümer-gemeinschaften (WEG) und Mehrfamilien-häusern beschäftigt. In diesem Fachbereich der Immobilienbranche hast du auch die Instandhaltung der Gebäude im Blick und schließt Dienstleistungs-verträge ab.