Blog

Traineeship bei CORPUS SIREO

Portrait von Zita Windischmann bei CORPUS SIREO
© CORPUS SIREO
Zita Windischmann, Trainee bei CORPUS SIREO

Nachdem ich im Bachelorstudium die allgemeine BWL kennengelernt hatte, entschied ich mich im Master für den Studiengang „Immobilienmanagement“ an der Hochschule Aschaffenburg, um den Grundstein für eine Karriere in der Immobilienwirtschaft zu legen. Dabei erhielt ich einen guten Einblick in verschiedene Bereiche, jedoch reichte die kurze Zeit nicht aus, um mich für einen konkreten Berufszweig in der Immobilienbranche entscheiden zu können. Aus diesem Grund wollte ich den Berufseinstieg als Trainee beginnen, um die verschiedenen Immobilienbereiche in der Praxis besser kennenzulernen.

Da einige meiner Kommilitonen bereits Werk- oder duale Studenten bei CORPUS SIREO waren, bin ich über sie auf das 15-monatige Traineeprogramm aufmerksam geworden. Während dieses Zeitraums hat man die Möglichkeit, jeweils für 3 Monate in 5 verschiedenen Bereichen mitzuarbeiten, die regulär den eigenen Wünschen entsprechen. Besonders attraktiv empfand ich die Möglichkeit, mithilfe finanzieller Unterstützung von CORPUS SIREO an verschiedenen Standorten arbeiten zu können.

Im Oktober 2017 habe ich bei CORPUS SIREO meine erste Trainee-Station im Asset Management für einen unserer Hauptkunden in der Zentrale in Heusenstamm begonnen. Dort beschäftigte ich mich insbesondere mit der Planung von Rückmietbedarfen, der Umsetzung von Objektstrategien und dem Teilbereich Pre Sales. Besonders gut hat mir dabei die Nähe zu den Objekten gefallen, da das Team oft Objektbesichtigungen mit mir durchführte und ich anschließend bspw. Exposés für diese erstellen durfte.

Mit dem Jahreswechsel zum Januar 2018 ging es für mich in die wunderschöne Stadt Hamburg, wo ich meine 2. Station im Team „Anmieten, Verlängern, Abmieten“, kurz AVA absolvierte. Dieser Bereich befasst sich mit den großen Objekten eines unserer Hauptkunden, bei denen der Mietvertrag neu verhandelt werden soll. Bei der Realisierung kann es sich um eine gewünschte Verlängerung des Vertrages, die Kündigung dessen oder auch eine Neuanmietung handeln. Es war sehr interessant zu sehen, bei wie vielen Verträgen innerhalb kurzer Zeit Änderungs- sowie Verhandlungsbedarf besteht und welche Schwierigkeiten dabei auftreten können.

Seit Anfang April bin ich nun in der Abteilung Portfolio Management bzw. Monitoring wieder in Heusenstamm eingesetzt. Dabei arbeite ich für mehrere Kunden gleichzeitig, was wieder eine spannende, neue Erfahrung ist. Ich erstelle bspw. Präsentationen zu den internationalen Portfolien und arbeite an der Auswertung von Daten sowie einer Portfolioanalyse mit. Ich bin gespannt, welche Erfahrungen ich im weiteren Verlauf dieser Station noch sammeln werde.

Meine beiden letzten Stationen werden im Commercial Development und dem Fondsmanagement stattfinden, bevor ich das Traineeprogramm im Dezember dieses Jahres beenden werde.

Meine Eindrücke von CORPUS SIREO sind bisher allesamt sehr positiv. Ich habe ausschließlich nette Teams kennengelernt, die mich gut integriert und eingearbeitet haben. Das Arbeitsklima ist sehr angenehm und der Umgang untereinander sehr kollegial. Auch meine Tätigkeiten empfinde ich stets als sehr interessant, sodass ich viel dazulernen und mich persönlich weiterentwickeln kann. Besonders ansprechend finde ich das Konzept mit dem sog. Mentor, der dem Trainee im gesamten Zeitraum gute Tipps geben und ihn bspw. bei Problemen unterstützen kann. Zudem gibt es alle 2 Wochen ein gemeinsames Trainee-Mittagessen, bei dem man sich untereinander austauschen kann.

Nach meinem Abschluss im Dezember kann ich mir gut vorstellen, weiterhin bei CORPUS SIREO zu arbeiten. Bisher empfand ich die Tätigkeit als Asset Manager persönlich am spannendsten, da ich die Nähe zu den Objekten als wichtig empfinde. Daher sehe ich eine feste Anstellung in diesem Bereich als mögliche Option für mich an.