Blog

M.A. Real Estate Management – TU Berlin

Der Masterstudiengang Real Estate Management ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium an der Technischen Universität Berlin, der umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten für eine Tätigkeit im Berufsfeld der Standort- und Projektentwicklung und im Immobilienmanagement vermittelt.

Interdisziplinarität, Praxisbezug, Internationalität (Workshops in den USA und den Niederlanden) und ein integraler Ansatz kennzeichnen das Curriculum. Die Disziplinen Architektur, Städtebau, Ökonomie, Recht, Ökologie und Soziologie werden zu nachhaltigen Problemlösungen unter Berücksichtigung des Lebenszyklus baulicher Projekte zusammengeführt.

Aufbau des Studiums

Das Studium gliedert sich in einen dreisemestrigen Studienteil sowie ein sich daran anschließendes Semester, in dem die Master-Thesis erarbeitet wird. Einen zentralen Stellenwert haben die integrierten Projekte.

Studieninhalte

© iStock.com

Auf der Basis realer Fälle aus der Standort- und Projektentwicklung werden in Kooperation mit Unternehmen und Kommunen in interdisziplinär zusammengesetzten Teams Lösungen erarbeitet. Zum Lehrprogramm gehört auch die Entwicklung von sozialer Kompetenz und die Vermittlung und Einübung von „Skills“mit den Techniken Präsentation, Moderation, Mediation sowie die Vermittlung von Grundlagen der Ethik. Ausgewiesene Fachleute aus der Privatwirtschaft sowie kommunalen und staatlichen Einrichtungen sind als DozentenInnen an Real Estate Management beteiligt. Sie gewährleisten die Verknüpfung mit den jeweiligen Praxisfeldern. Als Praxispartner stehen namhafte Unternehmen der deutschen „Real Estate Industry“ zur Verfügung. Der wissenschaftliche Anspruch an das Studium wird gewährleistet und begleitet durch DozentenInnen der Technischen Universität und sowie anderer Hochschulen.