Investmentmakler

Investmentmakler

Als Investmentmakler/in übt man einen zentralen Beruf der Immobilienwirtschaft aus und vermittelt kompetent zwischen Käufern und Verkäufern von Immobilien. Dabei berät man sowohl bei Einzelimmobilien wie auch bei umfassenden Portfolios – also mehreren Immobilien. Außerdem entwickeln Investmentmakler An- und Verkaufskonzepte, sind Ansprechpartner für Investoren rund um den Immobilienmarkt sowie für Investitions- und Verkaufsstrategien.

Neben der Akquisition und der Vermittlung von Einzelimmobilien und Portfolios übernehmen sie die Gewinnung von Aufträgen. Darüber hinaus begleiten sie bei strukturierten Prozessen, bereiten die Objektunterlagen auf und führen Besichtigungen von Objekten durch. Als Investmentmakler stellt man auch die Informationsunterlagen zusammen (z. B. Exposés) und ist an Vertragsverhandlungen beteiligt.

Erfolgreiche Investmentmakler/innen punkten mit ihrer Akquise-, Verhandlungs- und Überzeugungsstärke. Zudem sind sie wahre Kommunikationstalente, können gut präsentieren und haben ein seriöses Auftreten auftreten. Ihre Arbeit ist besonders lösungsorientiert.

Was der Beruf dir bietet

  • Abwechslungsreiche Beratungsaufgaben
  • Entwicklung von An- und Verkaufskonzepten
  • Kundennähe und analytisches Arbeiten
  • Schärfung des eigenen Verhandlungsgeschicks

Was du mitbringen solltest

  • Hoch- bzw. Fachhochschulstudium mit wirtschaftswissenschaftlicher / immobilienwirtschaftlicher Ausrichtung oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Umfangreiche Erfahrung im Verkauf und in der Vermietung sowie in der Begleitung und Moderation von Verhandlungsprozessen
  • Fundierte Kenntnisse der jeweiligen Immobilienmärkte und der unterschiedlichen Immobilientypen